LATEINAMERIKANISCHES WEIHNACHTSKONZERT 2018

NAVIDAD ANDINA Weihnacht in den Anden

mit der Gruppe TAMALITO CONNECTIONS in neuer Besetzung
Ricardo Quiñonez (Peru)
Max Leon Gutierrez (Peru)

Sebastian Sciaraffia (Chile)

 

So, 16. Dez. 2018 18 Uhr Evangelische Kirche

 

Auch heuer ist es Ricardo Quiñonez, der die andinen Instrumente Kena, Zampoña und Charango virtuos spielt, wieder gelungen, zwei hervorragende Musiker für das Lateinamerikanische Weihnachtskonzert zu gewinnen

Max Leon Gutierrez ist Meister der andinen Gitarre und Sologitarrist der berühmten peruanischen Gruppe Alturas. Komplettiert wird das Trio durch Sebastian Sciaraffia aus Chile, der sich nach einem Musikstudium der Erforschung und Verbreitung autentischer lateinamerikanischer Musik .

Gemeinsam entführen uns die Musiker auf eine vorweihnachtliche musikalische Reise durch Südamerika.

 

Das Konzert ist ein Benefizkonzert zur Unterstützung eines indigenen Studenten in Ecuador.

 

Eintritt: 15 / 8 €

Vorverkauf im Weltladen: 13 / 7 €

Stadtplatz 13

4400 Steyr

07252 53077

 

weltladen-steyr@ weltladen-steyr.at


WELTNACHRICHTEN AUS STEYR

HERBSTMODE

Die aktuelle Herbst/Winterkollektion von ANUKOO, FAIRYTALE und MADNESS ist eingetroffen. Mode für stürmische Zeiten und kalte Tage......

NEU in unserem Sortiment ist das Modelabel MADNESS - bequeme Shirts und Pullover aus Biobaumwolle - schicke Jacken und Röcke aus Cordsamt und Strick - farbenfrohe Kleider aus Baumwolljersey - eine Mode die alltagstauglich und vor allem gut zu kombinieren ist.

Bei unserer Mode geht es uns nicht nur um Chic und Passform, sondern  auch um das  Umfeld, in dem sie entsteht.

Das Eine ist ohne das Andere nicht vollständig.

Bei uns finden Sie biofaire Mode zum Wohlfühlen!

 




BIO BABYBEKLEIDUNG SENSE ORGANICS

FARBENFROH - MODISCH - BEZAHLBAR

Bekleidung für kleine Leute, die modisch, Bio und Fair produziert ist.

Die nachhaltig hergestellten Bodys, Leggins, T-Shirts oder Strampler werden aus 100 % Bio-Baumwolle hergestellt und sehen dabei weder langweilig noch "öko" aus.

 



Weltladenausflug nach Scheibbs

Am Samstag, 6.Oktober 2018 besuchten MitarbeiterInnen des Weltladens Steyr ihre KollegInnen im Weltladen Scheibbs. Wir wurden sehr herzlich mit Kaffee und Kuchen begrüßt und es kam zu einen sehr interessanten, informativen Erfahrungsaustausch. Nach einer Stärkung im Gasthof "Schwarzer Elefant", führte uns Franz Höbarth bei herrlichem Herbstwetter zum Tuff - Steinbruch in Neustift. Dabei erzählte er uns sehr interessante Geschichten und berichtete über Beziehungen von Scheibbs, bzw. Neustift zu Steyr. Josef Werndl hatte sehr enge Beziehungen zu diesen Orten. Zum Abschluss genossen wir leckere Mehlspeisen Konditorei Reschinsky.


Workshop im Hort - St.Marien



Sommerfest bei Fam.Großauer


Sprachkaffee in der BAFEP Steyr


Weltladentag 2018 am 12. Mai im Weltladen

Verantwortung im Sinne von „Hinschauen statt wegschauen“ und in Hinblick auf die Aufbereitung von differenzierten Informationen für Interessierte. Wir holen ein Thema aus der scheinbaren Versenkung, das über unsere Zukunft entscheiden wird und zeigen deutlich, was wir denken. Solidarität ist grenzenlos – mit jenen Menschen, die am stärksten von den Folgen des Klimawandels und den Schattenseiten einer ungerechten Wirtschaftspolitik betroffen sind.

KLIMA.FLUCHT.FAIR.ÄNDERN.

Einmal im Jahr wird der World Fair Trade Day oder Weltladentag international gefeiert und damit ein Thema der Zeit in den Fokus gerückt! Im internationalen Vergleich nehmen wir als österreichische Weltladenbewegung hier die Quantität der Veranstaltungen betreffend einen „Spitzenplatz“ ein. Jährlich finden in den Weltläden rund 60 Veranstaltungen und Aktionen rund um den Weltladentag im Mai statt.

Auf Grund der aktuellen Lage haben wir das Thema „Flucht“ gewählt. Die UN berichtet von bis zu 60 Millionen Menschen, die weltweit auf der Flucht sind – so viele wie noch nie. Die Zahl der sogenannten Binnenflüchtlinge –das sind Menschen, die innerhalb ihrer Länder bleiben und keine Staatsgrenzen überschreiten ­ wird auf 400 Millionen geschätzt, also das Zehnfache. Nicht nur Krieg und Verfolgung sind Fluchtgründe. Viele Menschen migrieren auch auf Grund der Folgen des Klimawandels aus ihrer Heimat (beispielsweise wegen Dürre oder Überschwemmungen).  Probleme, die wir in der nördlichen Hemisphäre mitverursachen, bringen die Menschen dazu, sich „auf den Weg zu machen“.

Flucht hat viele Ursachen - Deutlich wird vor allem eines: Klimawandel treibt Menschen in die Flucht

Besonders betroffen sind Menschen, die am wenigsten für den Klimawandel verantwortlich sind: die Ärmsten aus den ärmsten Staaten. Daher widmen wir in diesem Jahr den Weltladentag dem Thema Klimawandel und Flucht, und beleuchten, auf welche Weise sich unsere ProduzentInnen an den Klimawandel anpassen bzw. sich für den Klimaschutz einsetzen und gehen auch der Fragestellung nach, was wir selbst im Alltag tun können, um diese Initiativen zu unterstützen.

Solidarität ist grenzenlos

Mit der Kampagne rund um den Weltladentag übernehmen wir Verantwortung. Wir übernehmen

 


Jahreshauptversammlung 2018